Grundlagen vom Fechten mit dem Langen Schwert Koblenz, Ehrenbreitstein am 19.-20.08.17

Samstag 19.-20.08.17
Einlass: 9:40, Beginn: 10:00
Koblenz, , 56077 Ehrenbreitstein

Tickets zu Grundlagen Ehrenbreitstein


Informationen

Einführung in die historischen Techniken des Spätmittelalters und Bewegungsprinzipien der europäischen Fechtkunst:

Inhalt und Ablauf:

Samstag, 10:00 bis 18:00 Uhr

  • Anreise, Kurzes Kennenlernen
  • Kleine Waffenkunde und Vorstellung der historischen Hintergründe
  • Schrittlehre, Mensurtraining
  • Hutensystem, Grundhiebe und -Paraden
  • Mittagspause
  • Kurze Wiederholung der Techniken
  • Hutensystem, Grundhiebe und -Paraden II
  • Abschließende Fragen
  • Anschließend gemütlicher Abend (im Restaurant)

Sonntag, 10:00 bis 16:00 Uhr

  • Kurze Wiederholung
  • Ergänzende Grundlagen
  • Weiterführende Techniken
  • Bewegungsprinzipien mit dem Langschwert (Gewichtsverlagerungen, Rhythmus, etc.)
  • Mittagspause
  • Vom Nach ins Vor: Nachreisen
  • Zusammenfassende Wiederholung
  • Freie Zeit für aufgetauchte Fragen

Für die Teilnahme an diesem Seminar sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Seminarbeschreibung:

Das Seminar beginnt mit einer lockeren Einführung in die historische Entwicklung und die Waffen der Fechtgeschichte. Anschließend gilt es Samstag und Sonntag, in verschiedenen Übungen die Fechtkunst des späten Mittelalters zu erkunden. 

Auf der Grundlage allgemeiner Bewegungsprinzipien für den Schwertkampf, die bereits ins Aufwärmtraining einfließen, erlernt der Teilnehmer im ersten Kurs alle Grundhiebe und die dazugehörigen Paraden. Der Unterricht basiert auf historischen Vorlagen und beachtet moderne sportmedizinische Erkenntnisse, sodass eine gesundheitsförderliche Ausübung gewährleistet ist. 

Wir verwenden Trainingswaffen, welche in der Handhabung dem Schwert sehr ähneln und mit ihrem geringen Gewicht eine optimale Übungswaffe für das Techniktraining darstellen. Wer bereits ein Langschwert besitzt, kann dieses natürlich für die ein oder andere Übung gerne mitbringen!

Zwischen den Übungseinheiten bieten kleine Kaffeepausen Gelegenheit für Fragen und auch Zeit, das Gelernte zu "verdauen". Am Abend trifft sich die Gruppe zum gemütlichen Ausklang des Tages